Biobaumwolle


Unsere faire Biobaumwolle stammt aus Indien, beispielsweise aus den unterschiedlichen kleinen Dörfern rund um Titlagarh, Orissa. Dort haben sich die Kleinbauern zur Kooperative Pratima Organic Grower Group zusammengeschlossen. Die Kooperative ist Fairtrade zertifiziert und achtet auf streng ökologischen Kriterien.

Für den Gewinn des Rohstoffes wird daher gänzlich auf Chemie verzichtet. So kommen rein organische Mittel – wie beispielsweise das Niemblatt-Extrakt – zum Einsatz, die für die Menschen ungefährlich sind. Das Extrakt stellt dabei nicht nur einen sehr wirksamen Schutz vor Schädlingen dar, sondern ist darüber hinaus auch noch günstiger. Geerntet wird von Hand, um auf giftige Entlaubungsmittel zu verzichten.

Durch die Kooperation mit Fairtrade erhalten die Kleinbauern höhere, stabile Rohstoffpreise, die einen nachhaltigen Anbau gewährleisten, einen Bio-Zuschlag und eine zusätzliche Fairtrade-Prämie. Häufig finanzieren sie davon Schul- oder Gesundheitsprojekte. Vor allen Dingen wird auf diesem Wege aber ihre Selbstständigkeit gestärkt und eine selbstbestimmte Zukunft ermöglicht. Sie profitieren von gegenseitigem Wissensaustausch, funktionierender Infrastruktur und Weiterbildungsmöglichkeiten.

In der nahegelegenen Ginning Hall, die ausnahmslos Fairtrade zertifizierte, organische Baumwolle verarbeitet, wird der Rohstoff dann entkernt und zu Ballen gepresst.